Eva und Dr. Josef Schnell; Ulrike und Carsten Thole, Rielasingen-Worblingen-Arlen

Eine weitere Bürgerinitiative von Gemeinschaftsschul-Befürwortern unterstützt die Ten-Brink-Schule.

Eva und Dr. Josef Schnell; Ulrike und Carsten Thole aus Rielasingen-Worblingen-Arlen sammeln fleissig Unterschriften.


Wer an dieser Stelle Unterstützung leisten möchte meldet sich bei Dr. Josef Schnell Tel.: 07731-24602

Auch an den Grundschulen liegen Unterschriftslisten aus.

 

 

Aus diesen Gründen möchten sie die Umwandlung der TBS in eine Gemeinschaftsschule unterstützen

Weil wir überzeugt sind, dass die Gemeinschaftsschule dem sozialen Wandel, dem veränderten Bewusstsein großer Bevölkerungsgruppen und der demographischen Entwicklung Rechnung trägt. Die hohe Akzeptanz der in unserer Region bereits bestehenden Gemeinschaftsschulen (Steißlingen, Singen, Konstanz) zeigt, dass viele Eltern diese Überzeugung teilen.

Weil wir sehen, dass die Gemeinschaftsschule allen Schülerinnen und Schülern die Chance eröffnet, gemeinsam und ohne überflüssigen, weil hemmenden Druck zu arbeiten; denn Ängste blockieren das Lernen. Dass dennoch leistungsorientiert gearbeitet wird, zeigen Vergleichsuntersuchungen, bei denen Gemeinschaftsschulen gut abschneiden. Sie sind bestrebt, die als pädagogisch nachteilig erkannten Formen der Auslese/ Selektion zu überwinden. Der deutsche Schulpreis ist häufig an Gemeinschaftsschulen vergeben worden.

Weil wir überzeugt sind, dass die schulische Bildung unserer Kinder nur dann gedeihen kann, wenn sie vom Konsens aller Beteiligten – Schule, Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie allen gesellschaftlichen Gruppen – getragen wird. Jede Schule gibt sich und hat ihr eigenes Profil innerhalb vorgegebener Rahmenbedingungen; dadurch gibt es mehr oder weniger große Unterschiede zwischen den Schulen. Je mehr sich die Beteiligten mit ihrer Schule identifizieren, desto größer sind die Chancen für eine positive Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.

Dafür setzen wir uns ein.

Werbeanzeigen